Sancy >

Käse




Entdecken Sie den gastronomischen Teil des Kulturerbes der Auvergne.


Die Käse der Auvergne sind in der Tat bekannt für ihren Charakter und ihre Einzigartigkeit.
St.-Nectaire, Cantal, Bleu d'Auvergne, Fourme d'Ambert, Salers: Fünf große Käse mit geschützter Ursprungsbezeichnung laden zum Genießen ein...

 

- Der Saint-Nectaire: Markenzeichen der Region.

Dieser regionale Käse par excellence wird in einem Gebiet hergestellt, das vom Herzen des Massif du Sancy bis in das Departement Cantal reicht und über eine kontrollierte Ursprungsbezeichnung verfügt. Es handelt sich um einen nicht erhitzten Hartkäse mit Schimmelrinde, der aus Rohmilch hergestellt wird. Seinen besonderen Geschmack (Haselnussnote) verdankt er der Qualität und der besonderen Sorte des Grases, von dem sich die Kühe ernähren. Der Käselaib ist rund und flach, hat einen Durchmesser von 21 cm und wiegt circa 1,7 kg. Der Käse lässt sich für verschiedene Menügänge verwenden (Suppe, Soufflé, Salat...).

- Der Bleu d'Auvergne : Kräftiger Geschmack.

Er wurde in der Mitte des 17. Jahrhunderts aus der Leidenschaft eines Bauern geboren, der auf die Idee kam, auf Roggenbrot entstandenen Blauschimmel in die Milch einzubringen.

- Der Cantal: 3 Käse in einem.

Je nach seinem Alter spricht man von jungem Cantal (Cantal jeune, 30 bis 60 Tage gereift), mittelaltem Cantal (Cantal entre-deux, 90 bis 120 Tage gereift) oder altem Cantal (Cantal vieux, mehr als 240 Tage gereift).

- Die Fourme d'Ambert : Der mildeste unter den Schimmelkäsen.

Dieser Käse wird aus Kuhmilch hergestellt, die in einer Höhe zwischen 600 und 1.600 m gewonnen wird.

- Der Salers: Er wird nur dann auf den Höfen hergestellt, wenn sich die Kühe auf den Weiden mit Gras sattfressen können, d. h. vom 15. April bis zum 15.November

 

Besuchen Sie die ortsansässigen Käsehersteller auf ihren Höfen. Sie erklären Ihnen ihre Arbeit und lassen Sie ihre Käse kosten.


Siehe dazu die Karte der „Route des Fromages d'Auvergne' (Verein der Höfe, die Besichtigungen anbieten). Schilder am Straßenrand weisen auf die Höfe hin, die Mitglieder des Vereins sind.
Die Karte ist in den Fremdenverkehrsbüros erhältlich.

 

herauf

Plan der Website | Impressum |